Corna - Wandel und Besinnung

Wenn eine weltweite Krise so plötzlich und unerwartet über uns hereinbricht wird sichtbar was wirklich zählt und was wirklich wichtig ist. Wir rücken in unserem sozialen Leben wieder näher zusammen. Der Mensch und Nachbar von mir und Dir wird wieder wichtig. Wir haben endlich wieder Zeit für Menschen mit denen wir zusammenleben. 

Meistens sehen wir uns nur in der Früh beim Aufstehen und am Abend beim heimkommen. 

Jetzt ist endlich wieder Zeit da den Alltag gemeinsam zu verbringen. Mit Freunden und Bekannten zu telefonieren für die wir schon so lange keine Zeit mehr haben, weil wir ja so gestresst sind....

 

Eine für uns alle ungewohnte Situation, die mit Sicherheit hier und da auch zu Spannungen im Wohnungsverband führen kann. 

Wir haben jetzt endlich Zeit über unser Leben nachzudenken. Vielleicht wird es nie mehr wie es war. 

Ist die Globalisierung am Ende ? 

Wie schaut unser Geldsystem in Zukunft aus  ? 

Wie weit wird der Shutdown noch gehen, und wie lange wird er noch anhalten ? Werden wir unsere Arbeitsplätze behalten können ? 

Wieviele Menschen werden noch sterben müssen ? 

Wird sich der Virus eindämmen lassen, oder kommt er in ein paar Monaten mit der nächsten Welle wieder ? 

Wird die Reisefreiheit eingedämmt bleiben , die Grenzen geschlossen bleiben ?

Es ist schön zu beobachten wie plötzlich alle Regierungen der Welt zusammenarbeiten können, Kriege und Spannungen werden plötzlich komplett unwichtig. Es wird gemeinsam an einer Lösung gearbeitet die Welt und ihre für uns notwendigen und lebensnotwendigen Systeme weiter am laufen zu halten. 

Alle Medien ziehen an einem noch stärkeren gemeinsamen Strang, manche berichten von positiven , der überwigende Teil verbreitet Panik und Hysterie.

Am Ende wird alles gut - daran glaube ich ganz fest . 

#Coronapandemie

#Corona

#stayathome

 

Bleiben Sie Gesund, mit herzlichen Grüßen 

Gregor